Bitte wählen:

Coils

Coils

Spaltband

Spaltband

Zuschnitte

Zuschnitte

Tafeln

Tafeln

 

Warmgewalzt

Warmgewalztes Band und Blech zum Kaltumformen

Weiche Güten
kontinuierlich warmgewalztes Band und Blech aus weichen Stählen zum Kaltumformen DIN EN 10111

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10111 EN 10027-2 Werkstoff-Nr. Rp0,2 MPa* Rm
MPa*
max.
A80 min. [%] C
[%]
max.
Mn
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
1,0 ≤ e < 2 2 ≤ e ≤ 11 1,5 ≤ e < 2 2 ≤ e < 3
DD11 1.0332 170 bis 360 170 bis 340 440 23 24 0,12 0,60 0,045 0,045
DD12 1.0398 170 bis 340 170 bis 320 420 25 26 0,10 0,45 0,035 0,035
DD13 1.0335 170 bis 330 170 bis 310 400 28 29 0,08 0,40 0,030 0,030
DD14 1.0335 170 bis 310 170 bis 290 380 31 32 0,08 0,35 0,025 0,025

* 1 MPa = 1 N/mm²

Warmgewalzte Flacherzeugnisse zum Kaltumformen

Mikrolegierte Güten
warmgewalzte Flacherzeugnisse aus Stählen mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen DIN EN 10149 T1 -T3

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10149 EN 10027-2 Werkstoff-Nr. Rp0,2
MPa*
min.
Rm MPa* A min.[%] C
[%]
max.
Mn
[%]
max.
Si
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
Al
[%]
min.
Nb
[%]
max.
V
[%]
max.
Ti
[%]
max.
< 3 ≤ 3
Lo=80 mm Lo=5,65 So
S 315 MC 1.0972 315 390 bis 510 20 24 0,12 1,3 0,5 0,025 0,02 0,015 0,09 0,2 0,15
S 355 MC 1.0976 355 430 bis 550 19 23 0,12 1,5 0,5 0,025 0,02 0,015 0,09 0,2 0,15
S 420 MC 1.0980 420 480 bis 620 16 19 0,12 1,6 0,5 0,025 0,015 0,015 0,09 0,2 0,15
S 460 MC 1.0982 460 520 bis 670 14 17 0,12 1,6 0,5 0,025 0,015 0,015 0,09 0,2 0,15
S 500 MC 1.0984 500 550 bis 700 12 14 0,12 1,7 0,5 0,025 0,015 0,015 0,09 0,2 0,15

* 1 MPa = 1 N/mm²

Warmgewalzte Erzeugnisse aus unlegierten Baustählen

Baustähle
warmgewalzte Erzeugnisse aus unlegierten Baustählen DIN EN 10025

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10025 EN 10027-2
Werkstoff-Nr.
Rp0,2
MPa*
min.
Rm MPa* A80
[%]
C
[%]
max.
Si
[%]
max.
Mn
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
N
[%]
max.
Cu
[%]
max.
< 3 ≥ 3
S235JR 1.0038 235 360 bis 510 360 bis 510 17 bis 26 0,19 1,50 0,045 0,045 0,014 0,60
S235J0 1.0114 235 360 bis 510 360 bis 510 0,19 1,50 0,040 0,040 0,014 0,60
S235J2 1.0117 235 360 bis 510 360 bis 510 15 bis 24 0,19 1,50 0,035 0,035 0,60
S275JR 1.0044 275 430 bis 580 410 bis 560 15 bis 23 0,24 1,60 0,045 0,045 0,014 0,60
S275J0 1.0143 275 430 bis 580 410 bis 560 0,21 1,60 0,040 0,040 0,014 0,60
S275J2 1.0145 275 430 bis 580 410 bis 560 13 bis 21 0,21 1,60 0,035 0,035 0,60
S355JR 1.0045 355 510 bis 680 470 bis 630 14 bis 22 0,27 0,60 1,70 0,045 0,045 0,014 0,60
S355J0 1.0553 355 510 bis 680 470 bis 630 0,23 0,60 1,70 0,040 0,040 0,014 0,60
S355J2 1.0577 355 510 bis 680 470 bis 630 0,23 0,60 1,70 0,035 0,035 0,60
S355K2 1.0596 355 510 bis 680 470 bis 630 12 bis 20 0,23 0,60 1,70 0,035 0,035 0,60
S450J0 1.0590 450 550 bis 720 17 0,23 0,60 1,80 0,040 0,040 0,027 0,60

* 1 MPa = 1 N/mm²

Oberflächen & Nachbehandlung

Oberflächenausführung
Oberflächenbehandlung
gebeizt (entzundert) geölt, ungeölt
ungebeizt geölt, ungeölt

weitere Güten und Gütegruppen auf Anfrage
Einschränkungen, Vorgaben zur Prüfrichtung und Ausnahmeregelungen sind der gültigen Norm zu entnehmen.

 

Kaltgewalzt

Kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus weichen Stählen zum Kaltumformen

Weiche Güten
kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus weichen Stählen zum Kaltumformen DIN EN 10130

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10130 EN 10027-2 Werkstoff-Nr. Rp0,2
MPa*
max.
Rm
MPa*
A80
[%]
min.
r min. n min. C
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
Mn
[%]
max.
Ti
[%]
max.
DC01 1.0330 280 270 bis 410 28 0,12 0,045 0,045 0,60
DC03 1.0347 240 270 bis 370 34 1,3 0,10 0,035 0,035 0,45
DC04 1.0338 210 270 bis 350 38 1,6 0,180 0,08 0,030 0,030 0,40
DC05 1.0312 180 270 bis 350 40 1,9 0,200 0,06 0,025 0,025 0,35
DC06 1.0873 170 270 bis 350 41 2,1 0,220 0,02 0,020 0,020 0,25 0,3

* 1 MPa = 1 N/mm²

Kaltgewalzte Flacherzeugnisse mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen aus mikrolegierten Stählen

Mikrolegierte Güten
kaltgewalzte Flacherzeugnisse mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen aus mikrolegierten Stählen DIN EN 10268

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10268 EN 10027-2
Werkstoff-Nr.
Rp0,2
MPa*
quer max.
Rm
MPa*
quer min.
A80
[%]
quer min.
C
[%]
max.
Si
[%]
max.
Mn
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
Al
[%]
min.
Ti
[%]
max.
Nb
[%]
max.
HC260LA 1.0480 260 bis 330 350 26 0,10 0,50 0,6 0,025 0,025 0,015 0,15
HC300LA 1.0489 300 bis 380 380 23 0,10 0,50 1,0 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09
HC340LA 1.0548 340 bis 420 410 21 0,10 0,50 1,1 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09
HC380LA 1.0550 380 bis 560 440 19 0,10 0,50 1,6 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09
HC420LA 1.0556 470 bis 520 470 17 0,10 0,50 1,6 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09

* 1 MPa = 1 N/mm²

Kaltgewalztes Band und Blech mit höherer Streckgrenze zum Kaltumformen aus phosphorlegierten Stählen

Mikrolegierte Güten
kaltgewalztes Band und Blech mit höherer Streckgrenze zum Kaltumformen aus phosphorlegierten Stählen sowie aus Stählen mit zusätzlicher Verfestigung nach Wärmeeinwirkung (Bake-hardening) SEW 094

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
SEW 094 EN 10027-2
Werkstoff-Nr.
Re
[N/mm2]
BH
[N/mm2]
min.
Rm
[N/mm2]
A80
[%]
min.
C
[%]
max.
Si
[%]
max.
Mn
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
Al
[%]
max.
Stahlsorten mit Phosphorlegierung
ZStE 220 P 1.0397 220 bis 280 340 bis 420 30 0,06 0,50 0,70 0,08 0,030 0,020
ZStE 260 P 1.0417 260 bis 320 380 bis 460 28 0,08 0,50 0,70 0,10 0,030 0,020
ZStE 300 P 1.0448 300 bis 360 420 bis 500 26 0,10 0,50 0,70 0,12 0,030 0,020
Stahlsorten mit Streckgrenzenerhöhung durch Wärmeeinwirkung
ZStE180BH 1.0395 180 bis 240 40 300 bis 380 32 0,04 0,50 0,70 0,06 0,030 0,020
ZStE220BH 1.0396 220 bis 280 40 320 bis 400 30 0,06 0,50 0,70 0,08 0,030 0,020
ZStE260BH 1.0400 260 bis 320 40 360 bis 440 28 0,08 0,50 0,70 0,10 0,030 0,020
ZStE300BH 1.0444 300 bis 360 40 400 bis 480 26 0,10 0,50 0,70 0,12 0,030 0,020

Allgemeine Baustähle

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
DIN 10326 EN 10027-2
Werkstoff-Nr.
Rp0,2
MPa*
min.
Rm
MPa*
min.
A80
[%]
min.
C
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
N
[%]
max.
S220GD 1.0241 220 300 20 0,17 0,040 0,035 0,009
S250GD 1.0242 250 330 19 0,17 0,040 0,035 0,007
S280GD 1.0244 280 360 18 0,17 0,040 0,035
S320GD 1.0250 320 390 17 0,20 0,040 0,035
S350GD 1.0529 350 420 16
S550GD 1.0531 550 560

* 1 MPa = 1 N/mm²

Kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus weichen Stählen zum Emaillieren

Emailliergüten
kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus weichen Stählen zum Emaillieren DIN EN 10209

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10209 EN 10027-2
Werkstoff-Nr.
Re [N/mm2] max. Rm
[N/mm2]
A80
[%]
min.
r min. C
[%]
max.
Ti
[%]
max.
DC01EK 1.0390 270 270 bis 390 30 0,08
DC04EK 1.0392 220 270 bis 350 36 0,08
DC06EK 1.0869 190 270 bis 350 38 1,6 0,02 0,30
DC03ED 1.0399 240 270 bis 370 34
DC04ED 1.0394 210 270 bis 350 38
DC06ED 1.0872 190 270 bis 350 38 1,6 0,02 0,30

Oberflächen & Nachbehandlung

Oberflächenart Oberflächenausführung Oberflächenbehandlung
A (03) besonders glatt b geölt
B (05) (nicht nach DIN EN 10268) glatt g ungeölt
matt m
rauh r

Einschränkungen, Vorgaben zur Prüfrichtung und Ausnahmeregelungen sind der gültigen Norm zu entnehmen.

Elektrolytisch verzinkt

Elektrolytisch verzinkte kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus Stahl

Weiche Güten
elektrolytisch verzinkte kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus Stahl DIN EN 10152 (ZE)/ DIN EN 10271 (ZN)

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10152 EN 10027-2 Werkstoff-Nr Rp0,2 MPa* Rm MPa* A80 [%] min. r min. n min. C [%] max. P [%] max. S [%] max. Mn [%] max. Ti [%] max.
DC01+ZE 1.0330 140 bis 280 270 bis 410 28 0,12 0,045 0,045 0,60
DC03+ZE 1.0347 140 bis 240 270 bis 370 34 1,3 0,10 0,035 0,035 0,45
DC04+ZE 1.0338 140 bis 220 270 bis 350 37 1,6 0,160 0,08 0,030 0,030 0,40
DC05+ZE 1.0312 140 bis 190 270 bis 330 39 1,9 0,190 0,06 0,025 0,025 0,35
DC06+ZE 1.0873 120 bis 190 270 bis 350 37 1,8 0,200 0,02 0,020 0,020 0,25 0,3

* 1 MPa = 1 N/mm²

Kaltgewalzte Flacherzeugnisse mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen aus mikrolegierten Stählen

Mikrolegierte Güten
kaltgewalzte Flacherzeugnisse mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen aus mikrolegierten Stählen DIN EN 10268 Mit einer zusätzlichen Auflagenbenennung gilt diese Norm auch für elektrolytisch verzinkte Flacherzeugnisse
z.B. HC260LA + ZE 75/75

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10268 EN 10027-2 Werkstoff-Nr. Rp0,2 MPa* quer max. Rm MPa* quer min. A80 [%] quer min. C [%] max. Si [%] max. Mn [%] max. P [%] max. S [%] max. Al [%] max. Ti [%] max. Nb [%] max.
HC260LA 1.0480 260 bis 330 350 26 0,10 0,50 0,6 0,025 0,025 0,015 0,15
HC300LA 1.0489 300 bis 380 380 23 0,10 0,50 1,0 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09
HC340LA 1.0548 340 bis 420 410 21 0,10 0,50 1,1 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09
HC380LA 1.0550 380 bis 560 440 19 0,10 0,50 1,6 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09
HC420LA 1.0556 470 bis 520 470 17 0,10 0,50 1,6 0,025 0,025 0,015 0,15 0,09

* 1 MPa = 1 N/mm²

Kaltgewalztes Band und Blech mit höherer Streckgrenze zum Kaltumformen aus phosphorlegierten Stählen

Mikrolegierte Güten
kaltgewalztes Band und Blech mit höherer Streckgrenze zum Kaltumformen aus phosphorlegierten Stählen sowie aus Stählen mit zusätzlicher Verfestigung nach Wärmeeinwirkung (Bake-hardening) SEW 094.

Mit einer zusätzlichen Auflagenbenennung gilt dieses SEW auch für elektrolytisch verzinkte Flacherzeugnisse
z.B. ZStE220P + ZE 75/75

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
SEW 094 EN 10027-2 Werkstoff-Nr. Re [N/mm2] BH [N/mm2] min. Rm [N/mm2] A80 [%] min. C [%] max. Si [%] max. Mn [%] max. P [%] max. S [%] max. Al [%] max.
Stahlsorten mit Phosphorlegierung
ZStE 220 P 1.0397 220 bis 280 340 bis 420 30 0,06 0,50 0,70 0,08 0,030 0,020
ZStE 260 P 1.0417 260 bis 320 380 bis 460 28 0,08 0,50 0,70 0,10 0,030 0,020
ZStE 300 P 1.0448 300 bis 360 420 bis 500 26 0,10 0,50 0,70 0,12 0,030 0,020
Stahlsorten mit Streckgrenzenerhöhung durch Wärmeeinwirkung
ZStE180BH 1.0395 180 bis 240 40 300 bis 380 32 0,04 0,50 0,70 0,06 0,030 0,020
ZStE220BH 1.0396 220 bis 280 40 320 bis 400 30 0,06 0,50 0,70 0,08 0,030 0,020
ZStE260BH 1.0400 260 bis 320 40 360 bis 440 28 0,08 0,50 0,70 0,10 0,030 0,020
ZStE300BH 1.0444 300 bis 360 40 400 bis 480 26 0,10 0,50 0,70 0,12 0,030 0,020

Oberflächen & Nachbehandlung

Oberflächen & Nachbehandlung

Art des Überzuges
ZE: elektrolytisch aufgebrachte reine Zinkschicht nach DIN EN 10152
ZN: elektrolytisch aufgebrachte Zink-Nickelschicht mit einem Nickelanteil von 10-13% nach DIN EN 10271 (Neuralyt)
Varianten
einseitig verzinkt
beidseitig verzinkt
differenzverzinkt
Nachbehandlung (Oberflächenschutz)
P phosphatiert
PC phosphatiert und chemisch passiviert
C chemisch passiviert
PCO phosphatiert, chemisch passiviert und geölt
CO chemisch passiviert und geölt
PO phosphatiert und geölt
O geölt
U ohne Oberflächenschutz

Einschränkungen, Vorgaben zur Prüfrichtung und Ausnahmeregelungen sind der gültigen Norm zu entnehmen.

Feuerverzinkt

Kontinuierlich schmelztauchveredeltes Band und Blech aus weichen Stählen zum Kaltumformen

Weiche Güten
kontinuierlich schmelztauchveredeltes Band und Blech aus weichen Stählen zum Kaltumformen
DIN EN 10346 (vormals DIN EN 10327) (Z/ZF/ZA/AZ)

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10327 EN 10027-2 Werkstoff-Nr. Symbol für die Art des Schmelz-
tauchüberzugs
Rp0,2 MPa* Rm MPa* A80 [%] min. r min. n min. C [%] max. Si [%] max. Mn [%] max. P [%] max. S [%] max. Ti [%] max.
DX51D 1.0226 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 270 bis 500 22 0,12 0,50 0,60 0,1 0,045 0,30
DX52D 1.0350 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 140 bis 300 270 bis 420 26
DX53D 1.0355 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 140 bis 260 270 bis 380 30
DX54D 1.0306 +Z, +ZA, 120 bis 220 260 bis 350 36 1,6 0,18
DX54D 1.0306 +ZF 120 bis 220 260 bis 350 34 1,4 0,18
DX54D 1.0306 +AZ 120 bis 220 260 bis 350 36
DX56D 1.0322 +Z, +ZA 120 bis 180 260 bis 350 39 1,9 0,21
DX56D 1.0322 +ZF 120 bis 180 260 bis 350 37 1,7 0,20

* 1 MPa = 1 N/mm²

Kontinuierlich schmelztauchveredeltes Band und Blech aus Stählen mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen

Mikrolegierte Güten
kontinuierlich schmelztauchveredeltes Band und Blech aus Stählen mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen DIN EN 10346 (vormals DIN EN 10292)

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10292 EN 10027-2
Werkstoff -Nr.
Symbol für die Art des Schmelz-
tauchüberzugs
Rp0,2
MPa*
BH2
[N/mm2]
min.
Rm
MPa*
A80
[%]
min.
r min. n min. C
[%]
max.
Si
[%]
max.
Mn
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
A l
[%]
max.
Ti
[%]
max.
Nb
[%]
max.
HX180YD 1.0921 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 180 bis 240 340 bis 400 34 1,7 0,18 0,01 0,15 0,70 0,06 0,025 0,12 0,09
HX180BD 1.0914 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 180 bis 240 35 290 bis 360 34 1,5 0,16 0,01 0,50 0,70 0,06 0,025 0,015 0,12 0,09
HX220YD 1.0923 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 220 bis 280 340 bis 420 32 1,5 0,17 0,01 0,20 0,90 0,08 0,025 0,12
HX220BD 1.0919 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 220 bis 280 35 320 bis 400 32 1,2 0,15 0,1 0,50 0,70 0,08 0,025 0,015 0,12 0,09
HX260YD 1.0926 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 260 bis 320 380 bis 440 30 1,4 0,16 0,01 0,25 1,60 0,10 0,025 0,12 0,09
HX260BD 1.0924 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 260 bis 320 35 360 bis 440 28 0,1 0,50 0,80 0,10 0,025 0,015 0,12 0,09
HX260LAD 1.0929 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 260 bis 330 350 bis 430 26 0,12 0,50 0,60 0,030 0,025 0,015 0,12 0,09
HX300YD 1.0927 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 300 bis 360 390 bis 470 27 1,3 0,15 0,01 0,30 1,30 0,10 0,025 0,12 0,09
HX300BD 1.0930 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 300 bis 360 35 400 bis 480 26 0,11 0,50 0,80 0,12 0,025 0,015 0,12 0,09
HX300LAD 1.0932 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 300 bis 380 380 bis 480 23 0,11 0,50 1,00 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09
HX340LAD 1.0933 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 340 bis 420 410 bis 510 21 0,11 0,50 1,00 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09
HX380LAD 1.0934 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 380 bis 480 440 bis 560 19 0,11 0,50 1,40 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09
HX420LAD 1.0935 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 420 bis 520 470 bis 590 17 0,11 0,50 1,40 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09

* 1 MPa = 1 N/mm²

B = Bake-hardening
P = Phosphorlegiert
Y = Interstitial free (IF-Stahl)
LA = Niedriglegiert (mikrolegiert)

Allgemeine Baustähle

Baustähle
allgemeine Baustähle nach DIN EN 10346 (vormals DIN EN 10326)

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
DIN 10326 EN 100272
Werkstoff-Nr.
Symbol für die Art des Schmelz-
tauchüberzugs
Rp0,2
MPa*
min.
Rm
MPa*
min.
A80
[%]
min.
C
[%]
max.
Si
[%]
max.
Mn
[%]
max.
P
[%]
max.
S
[%]
max.
S220GD 1.0241 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 220 300 20 0,20 0,60 1,70 0,10 0,045
S250GD 1.0242 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 250 330 19
S280GD 1.0244 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 280 360 18
S320GD 1.0250 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 320 390 17
S350GD 1.0529 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 350 420 16
S550GD 1.0531 +Z, +ZF, +ZA, +AZ 550 560

* 1 MPa = 1 N/mm²

Oberflächen & Nachbehandlung

Art des Schmelztauchüberzugs
Z feuerverzinkt reine Zinkschicht nach DIN EN 10142
ZA Galfan Zinkschicht mit 5% Al nach DIN EN 10214
AZ Galvalume Zinkschicht mit 55% Al, 1,6% Si Rest Zink nach DIN EN 10215
ZF galvannealed Diffusionsgeglühter Überzug aus Zink-Eisen nach DIN EN 10142
Oberflächenart
NA: unbeeinflußte Erstarrung mit unterschiedlicher Blumengröße, übliche Oberfläche
MA: gezielte Beeinflussung der Erstarrung mit verkleinerter Blumengröße, übliche Oberfläche
MB: gezielte Beeinflussung der Erstarrung mit verkleinerter Blumengröße, kaltnachgewalzt verbesserte Oberfläche
MC: gezielte Beeinflussung der Erstarrung, kaltnachgewalzt, beste Oberfläche
RA: übliche Oberfläche
RB: verbesserte Oberfläche
RC: beste Oberfläche
Nachbehandlung (Oberflächenschutz)
C chemisch passiviert
O geölt
CO chemisch passiviert und geölt
S versiegelt
U unbehandelt

Einschränkungen, Vorgaben zur Prüfrichtung und Ausnahmeregelungen sind der gültigen Norm zu entnehmen.

 

Feueraluminiert

Kontinuierlich schmelztauchveredeltes Band und Blech aus Stahl mit Aluminium-Silicium-Überzügen

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10327 EN 10027-2
Werkstoff-Nr.
Symbol für die Art des Schmelz-
tauchüberzugs
Rp0,2 MPa* Rm MPa* A80 [%] min. r min. n min. C [%] max. Si [%] max. Mn [%] max. P [%] max. S [%] max. Ti [%] max.
DX51D 1.0226 +AS 270 bis 500 22 0,12 0,50 0,60 0,1 0,045 0,30
DX52D 1.0350 +AS 140 bis 300 270 bis 420 26
DX53D 1.0355 +AS 140 bis 260 270 bis 380 30
DX54D 1.0306 +AS 120 bis 220 260 bis 350 34 1,4 0,18
DX56D 1.0322 +AS 120 bis 180 260 bis 350 39 1,7 0,20

* 1 MPa = 1 N/mm²

Kontinuierlich schmelztauchveredeltes Band und Blech aus Stählen mit hoher Streckgrenze zum Kaltumformen

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
EN 10292 EN 10027-2 Werkstoff -Nr. Symbol für die Art des Schmelztauchüberzugs Rp0,2 MPa* BH2 [N/mm2] min. Rm MPa* A80 [%] min. r min. n min. C [%] max. Si [%] max. Mn [%] max. P [%] max. S [%] max. Al [%] max. Ti [%] max. Nb [%] max.
HX180YD 1.0921 + AS 180 bis 240 340 bis 400 34 1,7 0,18 0,01 0,15 0,70 0,06 0,025 0,12 0,09
HX180BD 1.0914 + AS 180 bis 240 35 290 bis 360 34 1,5 0,16 0,01 0,50 0,70 0,06 0,025 0,015 0,12 0,09
HX220YD 1.0923 + AS 220 bis 280 340 bis 420 32 1,5 0,17 0,01 0,20 0,90 0,08 0,025 0,12
HX220BD 1.0919 + AS 220 bis 280 35 320 bis 400 32 1,2 0,15 0,1 0,50 0,70 0,08 0,025 0,015 0,12 0,09
HX260YD 1.0926 + AS 260 bis 320 380 bis 440 30 1,4 0,16 0,01 0,25 1,60 0,10 0,025 0,12 0,09
HX260BD 1.0924 + AS 260 bis 320 35 360 bis 440 28 0,1 0,50 0,80 0,10 0,025 0,015 0,12 0,09
HX260LAD 1.0929 + AS 260 bis 330 350 bis 430 26 0,12 0,50 0,60 0,030 0,025 0,015 0,12 0,09
HX300YD 1.0927 + AS 300 bis 360 390 bis 470 27 1,3 0,15 0,01 0,30 1,30 0,10 0,025 0,12 0,09
HX300BD 1.0930 + AS 300 bis 360 35 400 bis 480 26 0,11 0,50 0,80 0,12 0,025 0,015 0,12 0,09
HX300LAD 1.0932 + AS 300 bis 380 380 bis 480 23 0,11 0,50 1,00 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09
HX340LAD 1.0933 + AS 340 bis 420 410 bis 510 21 0,11 0,50 1,00 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09
HX380LAD 1.0934 + AS 380 bis 480 440 bis 560 19 0,11 0,50 1,40 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09
HX420LAD 1.0935 + AS 420 bis 520 470 bis 590 17 0,11 0,50 1,40 0,030 0,025 0,015 0,15 0,09

*1 MPa = 1 N/mm²

Kontinuierlich schmelztauchveredeltes Band und Blech aus Stahl mit Aluminium-Silicium-Überzügen (AS)

Bezeichnung nach Mechanische Eigenschaften Chemische Zusammensetzung
DIN 10326 EN 10027-2 Werkstoff-Nr. Symbol für die Art des Schmelztauchüberzugs Rp0,2 MPa* min. Rm MPa* min. A80 [%] min. C [%] max. Si [%] max. Mn [%] max. P [%] max. S [%] max.
S250GD 1.0242 + AS 250 330 19 0,20 0,60 1,70 0,10 0,045
S280GD 1.0244 + AS 280 360 18
S320GD 1.0250 + AS 320 390 17
S350GD 1.0529 + AS 350 420 16

* 1 MPa = 1 N/mm²

Oberflächen & Nachbehandlung

Art des Schmelztauchüberzugs
AS Aluminium-Silicium-Legierung mit einem Siliciumanteil von 8-11% nach DIN EN 10154
Oberflächen
A Unvollkommenheiten und kleinere Oberflächenfehler können vorhanden sein
B kaltnachgewalzt, verbesserte Oberfläche, geringe Unvollkommenheiten können vorhanden sein
C kaltnachgewalzt, beste Oberfläche
Nachbehandlung (Oberflächenschutz)
C chemisch passiviert
O geölt
CO chemisch passiviert und geölt
U ohne Oberflächenschutz

Einschränkungen, Vorgaben zur Prüfrichtung und Ausnahmeregelungen sind der gültigen Norm zu entnehmen.